Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Flughafen Zürich

Swiss hübscht Check-in auf

Auch am Boden soll Swiss aussehen wie Swiss. Deshalb baut die Fluggesellschaft den Check-in-Bereich am Flughafen Zürich um.

Swiss

Neuer Look: Check-in-Schalter von Swiss.

Ob Fluggäste bei Germania, bei Easyjet oder bei Swiss einchecken – der Schalter sieht überall in etwa gleich aus. Das ändert sich jetzt – zumindest mancherorts am Flughafen Zürich. In den kommenden Monaten wird der Check-in-Bereich 1 von der Schweizer Lufthansa-Tochter umgebaut. Ziel ist es, den Passagieren aller Klassen ein «konsistentes Markenerlebnis» zu bieten, wie sie mitteilt.

Auffälligste Neuerung: An den Wänden hinter den Schaltern prangt künftig eine Täfelung im Eichenlook – so wie man es aus den neuen und umgebauten Langstreckenfliegern kennt. Zudem gibt es eineTafel im Swiss-Look mit einer Begrüßung in den vier Schweizer Landessprachen und Englisch. Zudem gebe es «ein neues Schalterkonzept für Gruppen, Familien und Premiumgäste» und Wartezonen, so Swiss.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.