Letzte Aktualisierung: 22:57 Uhr
Partner von

Japan Airlines

Sterneköche für Premium-Passagiere

Dieses Frühjahr kochen mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Gastronomen für die First- und Business-Class-Passagiere von Japan Airlines.

Japan Airlines

Menü von Shinobu Namae: Sterneessen für Fluggäste.

Seit 2015 darf Shinobu Namae sein von der französischen Küche inspiriertes Restaurant L’Effervescence in Tokio mit zwei Michelin-Sternen schmücken. Vom gastronomischen Können des japanischen Starkochs  können derzeit die Premium-Passagiere von Japan Airlines JAL profitieren. Seit dem 1. März werden von Namae kreierte Menüs in der First- und der Business-Class auf internationalen Flügen ab den Tokioter Flughäfen Haneda und Narita serviert.

Auch der mit seiner französisch-japanischen Fusion-Küche bekannt gewordene Gastronom Sota Atsumi steuert seine Kreationen bei. Sie werden auf Flügen von Tokio nach Paris serviert, ebenfalls in der First- und der Business Class Atsumi kochte ab 2014 in der Le Clown Bar in Paris, wo er bald sein eigenes Restaurant Maison eröffnen wird. Zu den Speisen der beiden Starköche gehören unter anderem Sirloin-Steak mit Portweinsauche, Meeresfrüchte mit Sardellensauce oder Klette-Salat.

Exklusive Tsuba-Nudeln

Nebst den beiden Vertretern der raffinierten, französisch inspirierten Haute Cuisine kommt aber auch eine typisch japanische Spezialität in die Premium-Klasse. JAL ist eine Zusammenarbeit mit dem weltberühmten Ramen-Restaurant Tsutsa eingegangen. Das lediglich acht Plätze fassende Lokal ist bekannt für seine Tsuba-Nudeln – und wurde dafür ebenfalls mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.