Letzte Aktualisierung: um 0:13 Uhr
Partner von  

China

Star Alliance stärkt Pekings alten Airport

Kein Wechsel zum neuen Flughafen: Die Luftfahrtallianz und ihr Mitglied Air China bekennen sich zum bisherigen Airport in Peking - und wollen an diesem einiges ändern.

Star Alliance

Heckflossen mit den Logos von Star Alliance und Air China: 17 Mitglieder der Allianz bedienen den Beijing Capital International Airport.

Am neuen Pekinger Flughafen in Daxing arbeitet China Eastern künftig mit ihrer Skyteam-Partnerin Delta Air Lines zusammen. Auch China Southern setzt auf den neuen Airport als Basis. Air China dagegen bleibt am bisherigen Hauptstadtflughafen, will dort aber ebenfalls ihre Position stärken. So unterzeichnete die Fluggesellschaft am Mittwoch (13. Dezember) gemeinsam mit der Luftfahrtallianz Star Alliance und dem Beijing Capital International Airport eine Absichtserklärung. Demnach planen die Partner, den Flughafen «noch stärker als führenden Hub und Transferflughafen zu etablieren», wie Star Alliance mitteilte.

Der Vize-Präsident des Flughafens, Du Qiang, sagte: «Die Kooperation mit Star Alliance wird uns die nötigen Ressourcen sichern, um das Passagiererlebnis an unserem Flughafen deutlich zu optimieren.» So plant Star Alliance, alle Mitgliedsairlines am selben Flughafenterminal zu bündeln, um so den Kundenservice zu verbessern und «Automatisierungsinitiativen» zu ermöglichen, wie etwa «Off-Airport Check-in», beschleunigte Gepäckaufgabe und Gepäckkennzeichnung vorab.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.