Letzte Aktualisierung: um 16:51 Uhr
Partner von  

Bemalung der Flugzeuge

So bekennt sich Wizz Air zu Abu Dhabi

Am 1. Oktober startet der Ableger der ungarischen Billigairline offiziell. Jetzt ist auch klar, wie Wizz Air Abu Dhabi am Persischen Golf auftreten wird.

aeroTELEGRAPH

Flieger von Wizz Air: Bald ähnlich in Abu Dhabi zu sehen.

Die ersten Flüge nach Abu Dhabi bietet Wizz Air bereits seit Juni an. Die ungarische Billigairline verbindet seither Bukarest und Budapest mit dem Emirat am Persischen Golf. Mitte September kommen Cluj, Katowice und Sofia hinzu.

So richtig legt der neue Ableger der Ungarn aber erst am 1. Oktober los. Dann nimmt Wizz Air Abu Dhabi den Betrieb mit zwei Airbus A321 offiziell auf und fliegt zusätzlich zu den ersten fünf Strecken auch Alexandria, Athen, Kutaisi, Larnaca, Odessa und Jerewan an. Das Management plant für die Fluglinie in Abu Dhabi bis 2035 eine Flotte von 100 Flugzeugen.

Gleich und doch nicht ganz gleich

Jetzt ist auch klar, wie Wizz Air am Persischen Golf auftreten wird. Die neue emiratische Airline – ein Joint Venture mit dem Staatsfonds ADQ –  trägt grundsätzlich die Farben des ungarischen Vorbilds. In einem Punkt unterscheidet sie sich jedoch: Auf der Heckflosse und der Rumpfhinterseite steht groß «Abu Dhabi».


Airbus A321 Neo von Wizz Air Abu Dhabi im Airbus-Werk Hamburg-Finkenwerder.      Bild: Tobias Gudat



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.