Letzte Aktualisierung: 9:36 Uhr

Small Planet Italia am Ende

Die italienischen Behörden haben der Fluggesellschaft wegen Finanzproblemen die Lizenz entzogen. Die Jets von Small Planet stehen darum am Boden.

Small Planet Airlines

Modell von Small Planet Airlines: Itelienische Passagiere strandeten.

Am Sonntagabend (19. Januar) war Schluss. Die Ente Nazionale per L’Aviazione Civile Enac suspendierte um Mitternacht das Luftverkehrsbetreiberzeugnis der italienischen Fluggesellschaft Small Planet Airlines. Die wesentlichen finanziellen Voraussetzungen für die Fortführung des Flugbetriebes seien nicht mehr gegeben, so die Aufsichtsbehörde in einer Medienmitteilung.

Small Planet besitzt eine Flotte von zwei Boeing 737-300. Mit den beiden Flugzeugen flog sie im Auftrag von Alitalia und dem Reiseanbieter Flyplanet von Bari, Genua, Neapel und Rom in die albanische Hauptstadt Tirana. Daneben bediente sie Ferienziele, sowie zwei inländische Strecken. «Mit großem Bedauern müssen wir Ihnen die temporäre Einstellung der Aktivitäten unseres Unternehmens mitteilen», kommentierte Firmenchef Stefano Canessa in einem Communiqué.

Keine Auswirkungen auf Polen und Litauen

Der Manager hofft, dass man die Probleme wieder in den Griff bekommt. Der Lizenzentzug habe rein finanzielle Gründe. Mit der Sicherheit hätten sie rein gar nichts zu tun, erklärte Canessa. Small Planet betonte auch, dass die Maßnahme der italienischen Behörde keinerlei Auswirkungen auf die Schwestergesellschaften in Polen und Litauen habe.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.