Letzte Aktualisierung: um 18:19 Uhr
Partner von  

Integration von Austrian Aviation

Servus, liebe Leserinnen und Leser aus Österreich

aeroTELEGRAPH bietet ab heute eine vertiefte Berichterstattung aus Österreich - dank der Übernahme von Austrian Aviation/Aviation Net Online und deren Redaktion.

Mit
Thomas Ramgraber/Montage aeroTELEGRAPH

Flughafen Wien: Mehr Österreich bei aeroTELEGRAPH.

Am 1. November wurde nicht nur der BER eröffnet. Das Datum markiert auch den Anfang der Integration von Austrian Aviation/Aviation Net Online in aeroTELEGRAPH. Dadurch bauen wir unser Angebot weiter aus – mit einem eigenen Redaktionsteam in Österreich.

Wir sind uns bewusst, dass eine derartige Veränderung für viele Leserinnen und Leser von Austrian Aviation/Aviation Net Online tatsächlich eine große Umstellung ist. Und wir verstehen, dass Ihnen vielleicht das vertraute Design und die gewohnte fokussierte Ausrichtung auf österreichische Inhalte fehlen. Das Gesamtangebot von aeroTELEGRAPH ist durch die Verschmelzung abere noch umfassender geworden. Und davon profitieren auch Sie.

Neue Österreich-Seite

Die Österreich-Inhalte wurden und werden dadurch massiv ausgebaut. Dafür sorgen drei renommierte Luftfahrtjournalisten vor Ort, die unsere Leserinnen und Leser weiterhin mit spannenden Themen aus der österreichischen Luftfahrt versorgen. Ihre Beiträge werden nun um spannende Luftfahrtnews und Hintergründe aus Deutschland, der Schweiz, Luxemburg und und der ganzen Welt ergänzt, die wir bei aeroTELEGRAPH dank unseres internationalen Teams zusätzlich bieten können.

Die beliebtesten Inhalte von Austrian Aviation sind ebenfalls nicht verloren. Sie finden Sie auf der neuen Österreich-Seite. So können Sie auch jederzeit direkt auf die österreichischen Inhalte zugreifen. Im Übrigen besteht die Facebook-Seite von Austrian Aviation weiter, damit unsere österreichischen Leserinnen und Leser untereinander diskutieren können. Wer intensiver mitdiskutieren möchte, kann sich zudem in unserem Partner-Forum in neuem Look austauschen: aviationforum.at.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.