Letzte Aktualisierung: um 15:24 Uhr
Partner von  

Tiefere Preise, Gratis-Gepäck

Ryanair macht auf Familien-Airline

Vorbei die Zeiten, in denen Passagiere bei Ryanair nichts als zahlende Fracht waren. Nun stellt die Fluglinie sogar spezielle Leistungen für Familien vor.

Ryanair

Ryanair-Jet: Bald reduzierte Gebühren für Familien.

Werbespots, ein Service-Team für Beschwerden, mehr freies Handgepäck – Ryanair erfindet sich rundum neu. Dazu ist die Fluggesellschaft mehr oder weniger gezwungen, nachdem sie im vergangenen Jahr zwei Gewinnwarnungen herausgeben musste. Ganz nach dem Vorbild der britischen Konkurrenz Easyjet wollen die Iren nun auch Geschäftsreisende mit ihrem Angebot ansprechen – und Familien.

Das will Ryanair nun beweisen, indem sie diverse neue Angebote für Familien einführt. So erhalten Erwachsene mit kleinen Kindern ein vergünstigtes Priority-Boarding, wenn sie das wünschen. Auch auf das aufgegebene Gepäck gibt es einen Rabatt von 50 Prozent und die Preise für mitreisende Kleinkinder werden ebenfalls gesenkt. Zusätzlich können Eltern zwei Stück Kleinkinder-Ausrüstung wie etwa Kinderwagen gratis mitnehmen.

Passagierzahlen steigern

An Bord soll es nun die Möglichkeit geben, Fläschchen zu erwärmen und Wickeltische werden eingebaut – für viele Airlines ein Standard, bei Ryanair bisher noch nicht. «Ryanair Family Extra» heißt das neue Angebotspaket. Gemeinsam mit den anderen Maßnahmen sollen so die Passagierzahlen in den nächsten fünf Jahren von 80 auf 110 Millionen steigen.

Sehen Sie hier im Überblick, was sich bei Ryanair in letzter Zeit schon alles geändert hat.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.