Letzte Aktualisierung: um 23:18 Uhr
Partner von  

Zwei Strecken

Ryanair kommt nach Luxemburg

Die irische Billigairline zögerte lange. Nun macht sie den Schritt und startet Flüge ab Luxemburg. Auf einer Strecke greift sie gleich drei Konkurrenten an.

aeroTELEGRAPH

Boeing 737 von Ryanair: künftig auch am Flughafen Luxemburg Findel zu sehen.

Noch vor fünf Jahren sorgte nur schon die Erwähnung des Wortes «Billigairline» durch eine Ministerin in Luxemburg für Aufruhr. Die Ankunft eines Lowcost-Anbieters im Großherzogtum wurde damals als sicherer Todesstoß für Luxair angesehen. Auch der Flughafen selbst zeigte noch wenig Interesse an der neuen Kundschaft. Inzwischen schreibt die Nationalairline wieder Gewinn. Und sowohl Easyjet als auch Vueling steuern Luxemburg an.

Nun kommt ein weiterer Billig-Konkurrent hinzu. Ryanair startet im September zwei Strecken ab Luxemburg. Täglich wird die Billigfluggesellschaft dann nach London Stansted fliegen und fünf Mal pro Woche nach Porto. Bedient wird das Großherzogtum von den Zielorten aus, eine Basis baut Ryanair am Flughafen Findel nicht auf. Die Iren rechnen mit 200.000 Passagieren pro Jahr.

Tiefere Preise nach Portugal

Auf der Strecke nach London Stansted steht Ryanair indirekt zu Easyjet in Konkurrenz, die nach Gatwick fliegt und Luxair, die City ansteuert. Auf der Route nach Porto dagegen stellt sich die Billigairline direktem Wettbewerb. Sowohl Easyjet als auch Luxair und TAP fliegen in die portugiesische Stadt. Das heißt: Die Preise von Flügen von Luxemburg nach Portugal werden sicherlich sinken. «Es sind ideale Strecken für Geschäfts- und Freizeitkunden», so Ryanairs Marketingchef Kenny Jacobs.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.