Letzte Aktualisierung: um 23:13 Uhr
Partner von  

Wo auf der Welt landen Sie im August?

Mitraten und und einen Preis gewinnen: Lösen Sie auch in diesem Monat das knifflige Rätsel von aeroTELEGRAPH um einen Flughafen irgendwo auf dieser Welt. Im August geht es um atemberaubende Natur, eine streng geheime U-Boot-Basis und den Erzfeind.

aeroTELEGRAPH

Die Stadt des August-Flughafens: Strategisch wichtige Lage.

Und schon ist es wieder Zeit, unser Juli-Ziel zu verlassen. Wir steuern dieses Mal einen Ort an, von dem manch einer sagt er liege am Ende der Welt. Lange Zeit war es nicht einfach, an den abgelegenen Ort zu kommen. Die Regierung des Landes erteilte kaum Reisegenehmigungen an Ausländer für diese Region. Gelegen an einer wunderschönen Bucht lag auf der Gegenseite eine streng geheime U-Boot-Basis. Kein Wunder: Den ganz in der Nähe befand sich der Erzfeind. Und gerade deshalb hatte der Ort im Kalten Krieg auch eine strategische Bedeutung. Viel gibt es hier nicht zu sehen, wenn man für Natur nichts übrig hat. Wer sich aber an Landschaften freuen kann, kommt nach der Landung am August-Flughafen auf seine Rechnung. Atemberaubend sind die Aussichten, ebenso atemberaubend die Vielfalt der Tierwelt. Im Winter wird es in der Stadt kalt, aber nicht so kalt wie viele aufgrund seiner Lage vermuten könnten. Minus 5 Grad beträgt der Durchschnitt etwa im Januar. Die Piste des Flughafens wird gerade umgebaut. So soll er auch für größere Flugzeuge anfliegbar werden. Sieben Airlines führen den Airport im Flugplan. Aber von hier führt neu eine Verbindung ins Ausland.

Erraten? Senden Sie uns Ihre Lösung mit der Angabe Ihres Namens und Ihres Wohnortes an: quiz@aerotelegraph.com

Einsendeschluss ist der 31. August 2012 (Eintreffen der E-Mail bei aeroTELEGRAPH).

Aus den richtigen Einsendungen wird ein Gewinner gezogen. Für ihn gibt es einen Büchergutschein von Amazon.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und hier noch die Auflösung des Juni-Rätsels: Wir suchten den Kish International Airport auf der Badeinsel Kish im Iran.

Gewusst hat das unter anderem Xenia Filimonova aus Nussbaumen in der Schweiz, unsere Juni-Gewinnerin. Herzlichen Glückwunsch!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.