Letzte Aktualisierung: um 10:53 Uhr
Partner von  

Dreamliner-Strecke

Qantas will über Dubai nach Europa

Neue Konkurrenz für Lufthansa und Co. Dank einer vertieften Partnerschaft mit Emirates will Qantas schon bald mit der Boeing 787 von Dubai nach Europa fliegen.

Boeing

Qantas-Dreamliner: Er soll die Tore nach Europa öffnen.

Als wäre die Konkurrenz durch die Golfairlines für die europäischen Fluggesellschaften nicht schon genug, kommt nun noch ein weiterer Anbieter hinzu. Wie das Portal Australian Business Traveller berichtet, will Qantas ab Dubai künftig europäische Ziele anfliegen.

Die australische Fluggesellschaft hatte schon früh gemerkt: Wenn man die Golfairlines nicht besiegen kann, muss man sich mit ihnen verbünden. Sie ging deshalb 2013 eine Partnerschaft mit Emirates ein. Im Gegenzug wurden alte Kooperationen gekündigt. Die 17-jährige Zusammenarbeit mit British Airways wurde aufgekündigt. Und die Codeshare-Abkommen mit Air France für Paris-Flüge und die mit Alitalia für Rom-Flüge wurden annulliert.

Dreamliner-Order festgezurrt

Dank Partnerschaft mit Emirates aus Dubai will Qantas Europa nun wieder direkter anfliegen. Via das Drehkreuz am Golf will die australische Nationalfluggesellschaft Ziele in Kontinentaleuropa bedienen. Nutzen will Qantas dafür die bereits bestellten Boeing 787-9. Eine Order für acht Stück der Dreamliner mit größerer Reichweite hat die Fluglinie nun festgezurrt. Im Jahr 2017 sollen sie ausgeliefert werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.