Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Flüge nicht mehr via Dubai

Qantas bleibt mit Emirates zusammen

Die australische Fluggesellschaft ist zufrieden mit der Kooperation mit Emirates und verlängert sie. Qantas nimmt aber einige Änderungen vor - auch beim Flug nach London.

Qantas

Regionalfliger von Qantas: Monatlich 10.000 Emirates-Reisende fliegen im Inlandsnetz der australischen Fluglinie.

In Branchenkreisen gab es in den letzten Jahren viel Kritik am Deal. 2012 steckte Qantas in einer tiefen Krise und holte sich Hilfe vom Persischen Golf. Die australische Fluggesellschaft gab fast alle Verbindungen nach Europa auf und lehnte sich an Emirates an. Seither wurden die Passagiere via Dubai auf den Alten Kontinent gelenkt. Auch den eigenen Flug nach London führte Qantas via die Wüstenmetropole.

Vor wenigen Tagen erklärte Qantas-Chef Alan Joyce die Sanierungsphase für abgeschlossen. Sein Unternehmen schrieb zwei Jahre hintereinander erkleckliche Gewinne. Trotzdem will er die Partnerschaft mit Emirates aber weiterführen – entgegen vielen Stimmen, die ein baldiges Ende vorausgesagt hatten. Der Vertrag wird gleich um fünf Jahre verlängert, wie Qantas am Donnerstag (31. August) bekannt gab.

Zusätzliche Passagiere

«Die Zusammenarbeit ist ein großer Erfolg», so Joyce. Mehr als 10.000 Emirates-Passagiere würden pro Monat Qantas-Inlandsflüge nutzen, begründet er. In der Hochsaison seien es sogar 20.000. Zudem könne man so rund 40 zusätzliche Ziele in Europa, im Nahen Osten und in Afrika anbieten.

In der Zusammenarbeit werden aber Änderungen vorgenommen. Die Qantas-Flüge von Sydney nach London werden nicht mehr via Dubai geführt, sondern ab Ende März 2018 wieder über Singapur. Kundenbefragungen hätten ergeben, dass ein Stopp in Asien von den Passagieren bevorzugt werde, argumentiert die Fluggesellschaft. Zugleich wird der Flug Melbourne – Singapur von Airbus A330 auf A380 umgestellt. Melbourne – Dubai -London wird durch Melbourne – Perth – London ersetzt.

Mehr Gewinn

Durch den Wechsel werde sich der Gewinn von Qantas ab 2019 um weitere 80 Millionen Australien-Dollar (53 Millionen Euro) erhöhen, so Joyce. Mit der Partnerschaft bieten Emirates und Qantas den Reisenden drei Optionen an, um nach Europa zu kommen – ab Sydney, ab Perth und via Dubai.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.