Letzte Aktualisierung: um 18:30 Uhr
Partner von  

Mit Plastik Emissionen senken

Auch Lufthansa Cargo mach Ernst bei der Emissionsersparnis. Sie will die größte Leichtcontainer-Flotte der Welt aufbauen.

Jettainer

Bei der Entwicklung der Container hat Lufthansa mit dem Hersteller Jettainer zusammen gearbeitet.

Die Lufthansa Cargo erneuert ihre Containerflotte. Ab Herbst ersetzt die Fluggesellschaft einen Teil der Container, genauer gesagt: 5000 Stück. Die neuen Behälter sind nicht mehr, wie die bisher meisten Container, aus Aluminium, sondern aus einem speziellen Plastik, das besonders leicht ist. 15 Prozent weniger sollen sie gegenüber der Aluminiumvariante wiegen.

In den nächsten vier Jahren will Lufthansa 5000 seiner Container mit der leichten Alternative ersetzen. Die Ersparnis, die man sich davon erhofft: 6867 Tonnen CO2 und 2180 Tonnen Kerosin im Jahr. Eingesetzt werden sollen sie sowohl für den Transport von Passagiergepäck als auch in der Luftfracht.

Robuster als Aluminium



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.