Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

Neue Ziele in Asien, Europa und USA

Philippine Airlines will mehr Airbus A350

Die Fluggesellschaft möchte neue Ziele in Asien, Europa und USA ansteuern. Daher prüft Philippine Airlines, sechs weitere A350 zu ordern.

Airbus

Airbus A350 von Philippine Airlines: Die Fluglinie hat Lust auf mehr.

Das Management hat einen klaren Plan: Philippine Airlines soll mehr Ziele in Nord- und Südostasien ansteuern. Doch auch in den USA habe man neue, spannende Destinationen ausgemacht, erklärte Verkaufschef Ryan T. Uy kürzlich der Zeitung Business Mirror. Chicago und Seattle stünden ganz oben auf der Wunschliste. In Europa hat die Nationalairline des asiatischen Inselstaates Paris und Rom im Visier.

Deshalb will sich Philippine Airlines weitere Airbus A350 zulegen. Sechs A350-900 hat sie bereits bestellt. Nun überlegt sie sich, eine Option für weitere Exemplare auszuüben. Bereits früher hatte die Airline erklärt, dass sie auch den A350-1000 für interessant hält. Die ersten sechs georderten Exemplare sind A350-900.

Flotte von 99 Flugzeugen

Derzeit besitzt Philippine Airlines 61 Flugzeuge. Im Jahr 2021 soll die Flotte bis zu 99 Flieger umfassen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.