Letzte Aktualisierung: um 1:13 Uhr

Pakistan International Airlines

Pakistan International sucht vier zusätzliche Flieger

Pakistans staatliche Fluggesellschaft möchte trotz tiefer Krise die Flotte aufstocken. Vier zusätzlich geleaste Flieger sollen vor allem zwei Routen bedienen.

Die Flotte von Pakistan International Airlines PIA soll trotz finanzieller Krise von zurzeit 32 auf 36 Flugzeuge anwachsen. Das kündigte Airline-Chef Arshad Malik laut der Zeitung The Express Tribune Ende November an. Er erklärte, die vier neuen Jets sollten für die staatliche Fluglinie zwischen Sialkot und Barcelona fliegen sowie zwischen Lahore und Bangkok.

PIA plant eine Anschaffung per Dry Lease, will die Flieger also ohne Personal, Wartung und Versicherung mieten. Im Visier hat die Airline dabei zwei Großraumflugzeuge und zwei Jets mit schmalem Rumpf. Man werde nun Marktlage und Preise prüfen, so ein Sprecher. Kürzlich war bekannt geworden, dass die Fluglinie nur noch dank staatlicher Unterstützung fliegen kann.