Letzte Aktualisierung: um 8:04 Uhr
Partner von  

Traumstart für Airbus und Boeing

Die Dubai Air Show ist eröffnet. Und bereits am ersten Tag regnete es Bestellungen. Airbus und Boeing kamen groß zum Zuge. Die Übersicht.

Wenn Boeing und Airbus bei guter Stimmung singen würden, dann hätten sie bis Sonntagabend (17. November) sicherlich ein Lied angestimmt: «So ein Tag, so wunderschön wie heute….». Denn die beiden Flugzeughersteller sammelten am ersten Tag der Dubai Air Show Bestellungen von weit über 150 Milliarden Dollar ein. Mit Emirates, Etihad, Flydubai und Qatar orderten alle Großen der Region neue Flugzeuge. Und alle wichtigen Modelle bekam neue Kunden: Airbus verkaufte weitere A380 und A350, Boeing sammelte Orders für die 777X und den Dreamliner ein. Die Nase vorn haben bislang die Amerikaner. Am ersten Tag zählten sie Bestellungen für 124 Milliarden Dollar, Airbus kam auf 42 Milliarden.

Sehen Sie in der Bildergalerie welche Airline welche Flugzeuge bestellte.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.