Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Upcycling

Norwegians Uniformen erhalten ein zweites Leben

Die auffälligen Langstreckenuniformen von Norwegian verschwinden 2020. Wer sie vermisst, kann sich zumindest Teile davon mit nach Hause nehmen.

Wer mit Norwegian Air unterwegs ist, dem bietet sich nicht immer dasselbe Bild – zumindest, was die Uniformen der Kabinenangestellten betrifft. Die Kleidung der Flugbegleiter auf Lang- und auf Kurzstrecken unterscheidet sich. Wer zum Beispiel ab London Gatwick mit einem Dreamliner in die Ferien fliegt, den empfangen die Stewards in auffälligen Karo-Uniformen. Die Frauen tragen Chanel-ähnliche, elegante Kostüme.

Damit ist nun Schluss. Wie Norwegian mitteilt, wird die Kleidung der Crews angepasst. Die auffälligeren Langstreckenuniformen und damit die karierten Anzüge verschwinden – zum Bedauern vieler Fans. Doch das heißt nicht, dass man dem Stoff in Zukunft gar nicht mehr begegnen wird. Denn die Fluglinie hat sich mit dem Unternehmen Sisters in Business zusammengetan, das sich auf Upcycling spezialisiert hat, also auf die hochwertige Wiederverwertung von Materialien.

Erlöse gehen an Unicef

Aus den Anzügen werden Kulturbeutel genäht, zudem entstehen noch Clutch-artige Taschen aus den Seidentüchern der Flugbegleiterinnen. Hergestellt werden sie von Migrantinnen, die bei Sisters in Business in dem Handwerk geschult werden. Viele von ihnen hatten zuvor jahrelang erfolglos nach einem Job gesucht.

Die Produkte werden an Bord ausgewählter Norwegian-Flüge ab Oslo verkauft, teilt die Airline mit. Sämtliche Gewinne aus den Verkäufen fließen an das Kinderhilfswerk Unicef.

Im oben stehenden Video erfahren Sie mehr über das Projekt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.