Letzte Aktualisierung: um 18:43 Uhr

Dash 8

Neue Flybe sichert sich Ex-Austrian-Maschine

Sie trug als OE-LGA schon die Farben von Tyrolean Airways, Austrian Arrows und Austrian Airlines. Jetzt soll die Dash 8 Flybe zum Comeback verhelfen.

Mit
Thomas Ramgraber

Dash 8-400 in Austrian-Arrows-Lackierung: Solch ein Flieger geht nun nach Großbritannien.

Im Juni 2000 nahm Tyrolean Airways eine neu gebaute Bombardier Q400 in Empfang. Die Maschine erhielt das Kennzeichen OE-LGA. Und diese Kennung behielt sie auch in den nächsten 20 Jahren als Flieger von Austrian Arrows  und Austrian Airlines.

Ende 2020 nahm Austrian das Flugzeug aus dem Betrieb und parkte es in Zagreb. Jetzt hat die Dash 8-400 einen neuen Betreiber gefunden. Im Januar wurde sie von Thyme Opco unter dem Kennzeichen G-CLXC in Großbritannien registriert, wie zuerst das Portal Skyliner Aviation notierte.

In Großbritannien registriert

Thyme Opco ist die neue Eigentümerin der insolventen Regionalairline Flybe. Sie ist eine Spezialgesellschaft des ehemaligen Miteigentümers Cyrus Capital und hat für Flybe im Dezember 2020 eine neue Betriebsgenehmigung beantragt.

Die Registrierung der Ex-Austrian-Maschine ist ein Zeichen, dass die Comeback-Pläne von Flybe durchaus ernst gemeint sind. Die Dash 8, die inzwischen wieder unter dem alten Namen De Havilland Canada  vertrieben wird, war bis zur Insolvenz und Betriebseinstellung im März 2020 das wichtigste Flugzeugmodell von Flybe.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.