Letzte Aktualisierung: um 14:04 Uhr

Mit Embraer ERJ135

Neue Airline Lorizon setzt auf Embraer ERJ135

Eine neue Fluggesellschaft will die Bretagne mit Zielen in Frankreich und Schottland verbinden. Lorizon zielt auf Geschäfts-, aber auch auf Privatkunden.

Embraer

Embraer ERJ135: Bald ab der Bretagne unterwegs.

Die Embraer ERJ135  wird seit 2020 nicht mehr produziert. Trotzdem könnte es bald in Europa eine neue Fluggesellschaft geben, die ausschließlich mit den brasilianischen Regionaljets unterwegs ist. Lorizon heißt sie. Rund acht Millionen Euro hat sie in zwei der Jets investiert, berichtet das Magazin L’Usine Nouvelle.

Die Flugzeuge sollen ab dem Flughafen Lorient-Bretagne-Sud in der Bretagne abheben und von Unternehmenskunden genutzt werden. Doch auch private Passagiere will die Airline in ihren Embraer ERJ135 mitnehmen. Der erste Flug soll nach Inverness in Schottland gehen. Für dieses Ziel plant die Fluggesellschaft drei Umläufe pro Woche, für die sie den Unternehmen einen Vertrag mit einer Laufzeit von vier bis fünf Jahren anbieten will.

Auch für medizinische Evakuierungen geeignet

Im Jahr 2023 plant Lorizon dann Paris, Toulon und Lyon anzufliegen. Die Embraer ERJ135 sollen laut dem Bericht auch für kommerzielle Verbindungen und medizinische Evakuierungen eingesetzt werden können.