Letzte Aktualisierung: um 11:01 Uhr

Swiss nur mit Codeshare

Nepal hofft auf Nonstopflüge aus der Schweiz

In Nepal hofft man dank einem neuen Luftverkehrsabkommen auf Flüge aus der Schweiz. Wie Edelweiss hat auch Swiss kein Interesse - webt aber neu Kathmandu per Codeshare in ihr Netz ein.

aeroTELEGRAPH

Stupa in Kathmandu: Swiss fliegt nur indirekt nach Nepal.

Es ist ein Ziel, das ab Europa nur noch mit Turkish Airlines ab Istanbul nonstop zu erreichen ist. Das war in den Neunziger- und Nullerjahren noch ganz anders. Damals steuerten sogar Condor (ab München), Austrian Airlines und Lauda (ab Wien) Kathmandu an. Daneben flog die staatliche Royal Nepal Airlines ab Frankfurt in Nepals Hauptstadt.

Heute können nepalesische Airlines nicht mehr nach Europa fliegen. Denn sie sind gesperrt und stehen hier auf der Schwarzen Liste. Doch von einem europäischen Land aus soll es bald wieder Flüge hiesiger Airlines nach Nepal geben.

Verhandlungen mit der Schweiz laufen

Wie die Zeitung Kathmandu Post schreibt, verhandeln die Schweiz und Nepal über ein Luftverkehrsabkommen, um Flüge zwischen den Ländern zu ermöglichen. Swiss sei interessiert, das Land anzufliegen, so Offizielle gegenüber dem Blatt.

«Direktflüge ab Zürich sind derzeit nicht geplant», erklärt dagegen eine Sprecherin von Swiss gegenüber aeroTELEGRAPH. Auch Schwester Edelweiss will nicht nach Nepal. Man habe aber mit Vistara, die bis 2024 in Air India aufgehen wird, eine Codeshare-Erweiterung vereinbart, heißt es von Swiss. Man verbinde damit die Strecken Zürich – Mumbai und Mumbai – Kathmandu. Die indische Fluglinie bedient die Strecke aktuell sechs Mal pro Woche.