Letzte Aktualisierung: um 13:33 Uhr

Air France

Mit der Boeing 777 von Paris nach Nizza

Eine Strecke von unter 1000 Kilometern mit einer Boeing 777-300 ER? Air France plant das im Juni zumindest zwei Mal.

Air France

Boeing 777 von Air France: Auch im Inland unterwegs.

Die Nachfrage auf der Route zwischen Paris und Nizza scheint groß zu sein. Zumindest könnte das eine Erklärung dafür sein, dass Air France auf der französischen Inlandsstrecke im Sommer ein ziemlich großes Fluggerät einsetzt.

Die Airline bietet mehrmals täglich Flüge auf der Strecke an, am Donnerstag (28. April) etwa sind es sieben. Am 20 Juni werden es sogar neun sein. In der Regel sind Mittelstrecken-Flugzeuge der Airbus-A320-Familie auf der Strecke unterwegs. Doch an diesem Tag kommt auch ein Mal ein anderer Flieger zum Einsatz.

Einzelne Flüge

Flug AF4149 wird von einer Boeing 777 durchgeführt, hat das Portal Simple Flying entdeckt. Interessanterweise handelt es sich um einen Flug, der in Nizza abfliegt. Drei Tage später ist auch auf Flug AF4148 von Paris nach Nizza ein Mal eine Boeing 777-300 ER unterwegs.

Die Gründe dafür könnten vielfältig sein, Air France hat sich noch nicht dazu geäußert. Einerseits könnte die Nachfrage schlicht entsprechend hoch sein. Auch Lufthansa setzte etwa auf der Rennstrecke nach Mallorca schon öfter Langstreckenflieger wie den Airbus A350 oder die Boeing 747 ein. Doch die Einzelflüge könnten auch darauf hindeuten, dass der Flieger ab oder nach Nizza im Chartereinsatz ist.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.