Letzte Aktualisierung: um 10:02 Uhr

Gebaut von EFW

Lufthansa verpasst 38 Airbus A320 größere Gepäckfächer

Die deutsche Fluggesellschaft rüstet 38 ihrer Kurz- und Mittelstreckenflieger mit neuen Gepäckfächern aus. Die neuen Ablagen für die Airbus A320 von Lufthansa stammen aus Deutschland.

Das Produkt ist neu. Im Mai stellte Airbus neue Gepäckfächer für die A320-Familie vor. Sie lassen sich innerhalb von drei bis fünf Tagen in ein Flugzeug einbauen. Und sie versprechen 60 Prozent mehr Platz für Handgepäck als die bestehenden Ablagen. Das soll den Stress für Besatzung und Passagier beim Einsteigen verringern.

Airspace L Bin heißt das Produkt. Jetzt hat Airbus einen ersten Kunden dafür gefunden. Anfang 2025 wird Lufthansa 38 ihrer A320 mit den neuen Gepäckfächern ausstatten, wie am Dienstagabend (19. September) bekannt gegeben wurde. Hergestellt werden die L Bins von Airbus bei EFW Elbe Flugzeugwerke in Sachsen.