Letzte Aktualisierung: um 19:01 Uhr
Partner von  

Codeshare-Abkommen

Lufthansa und Cathay arbeiten zusammen

Neues Codeshare-Abkommen zwischen Star Alliance und Oneworld: Lufthansa kooperiert in Richtung Australien und Neuseeland künftig mit Cathay Pacific.

Cathay Pacific

Flugbegleiterinnen von Cathay Pacific: Neues Abkommen mit der Lufthansa-Gruppe.

Die Frachttöchter arbeiten bereits seit Februar zusammen. Sie vermarkten ihre Kapazität auf den Flügen von Hong Kong nach Europa gemeinsam. Nun kooperieren Cathay Pacific (Oneworld-Allianz) und die Lufthansa-Gruppe (Star Alliance) auch im Passagierbereich. Die beiden Fluggesellschaften schlossen am Montag (27. März) ein neues Codeshare-Abkommen. Ab dem 26. April 2017 setzen Lufthansa und ihre Töchter Swiss und Austrian Airlines eigene Flugnummern auf die Cathay Pacific-Flüge zwischen Hongkong und Auckland sowie zwischen Hongkong und Cairns, Melbourne und Sydney.

So können Passagiere direkt nach Australien und Neuseeland durchchecken. Umgekehrt setzt die Airline aus Hongkong eigene Flugnummern auf Flüge von Lufthansa (Flüge zwischen Frankfurt und Berlin, Dresden, Hannover, Hamburg, München, Nürnberg, Stuttgart, Brüssel, Budapest und Oslo), Swiss (Flüge zwischen Zürich und Berlin, Hamburg, Stuttgart, Brüssel, Florenz, Genf und Venedig) und Austrian Airlines (Flüge zwischen Frankfurt, Zürich, Düsseldorf und Wien). Zudem können Reisende auf den Strecken gegenseitig Meilen sammeln.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.