Letzte Aktualisierung: um 7:05 Uhr

Ersatz durch Bus

Aus für die kürzeste Strecke von Lufthansa

Die deutsche Fluggesellschaft nimmt die Flüge zwischen München und Nürnberg nicht mehr auf. Künftig reisen Lufthansa-Passagiere mit dem Bus.

Lufthansa

Flugzeuge von Lufthansa in München: Keine Flüge mehr nach Nürnberg.

Im Auto braucht man über die A9 rund 1:50 Stunden, mit dem Zug schafft man es in 1:10 Stunden. Bis zum Ausbruch der Pandemie ging es aber auch schneller. Denn Lufthansa bot vier Mal täglich einen Flug zwischen Nürnberg und München an. Rund 40 Minuten dauerte er laut Flugplan.

Damit war NUE – MUC, so die Iata-Codes der beiden Flughäfen, die kürzeste Strecke im Netz der deutschen Fluggesellschaft. Doch nun hat Lufthansa beschlossen, sie für immer zu streichen. Die Flüge zwischen München und Nürnberg werden nicht mehr aufgenommen, wie das Portal Airliners berichtet. Man biete Passagieren künftig eine Express-Bus-Verbindung, erklärte da eine Sprecherin von Lufthansa. Die Fahrt dauert 2:15 Stunden.

Kritik von Umweltschützern

An der Strecke hatte es zuletzt heftige Kritik gegeben. «Die innerbayerische Flugstrecke Nürnberg–München ist eine ökologische und ökonomische Absurdität und sollte besser heute als morgen eingestellt werden», sagt etwa die bayerische Grünen-Landesvorsitzende Eike Hallitzky vor zwei Jahren der Zeitung Welt. Lufthansa hatte argumentiert, die Flüge würden vor allem von Umsteigepassagieren genutzt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>