Letzte Aktualisierung: um 19:37 Uhr
Partner von  

Feueralarm

London City Airport nach chemischem Vorfall evakuiert

Der Londoner Stadtflughafen wurde wegen eines Feueralarms geräumt. Die Behörden sprechen von einem «chemischen Vorfall». Drei Stunden lang war der Betrieb eingestellt.

David Walker/Twitter

Passagiere auf dem Rollfeld: Am London City Airport gab es einen Feueralarm.

Es passierte just zur Stoßzeit. Am Freitagnachmittag (21. Oktober) um 16:15 Uhr Ortszeit ertönte am Londoner Stadtflughafen ein lauter Alarm. Seither herrscht Chaos. Alle Flüge ab dem und zum London City Airport wurden eingestellt.

Ein Sprecher des Flughafens bestätigte, dass man das Terminal evakuieren musste, nachdem ein Feuer gemeldet worden war. Auf Fotos bei Twitter kann man erkennen, wie Passagiere auf dem Rollfeld stehen und warten. Andere Bilder zeigen Reisende, die das Terminal verlassen. Um 18.35 Uhr Lokalzeit lief die Evakuierung gemäß dem London City Airport immer noch.

Firealarm at @londoncityair ! Bit surreal!

Ein von Icicle (@icicle_music) gepostetes Foto am

500 Passagiere und Mitarbeitende evakuiert

Auch die Londoner Feuerwehr bestätigte den Zwischenfall. Man habe Experten vor Ort. Rund 500 Passagiere und Mitarbeitende des Flughafens seien aus dem Terminal des London City Airports evakuiert worden. Einige hätten sich danach nicht wohl gefühlt, so die London Fire Brigade. Später wurde vom Londoner Rettungsdienst gemeldet, dass 26 Personen behandelt worden seien, zwei seien in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Behörden sprachen von einem «chemischen Vorfall». Was das genau bedeutet, ist noch nicht klar. Nach eine Kontrolle und Lüftung des Gebäudes habe man aber keine ungewöhnlichen Werte festgestellt. Um 19:20 Uhr Lokalzeit wurde der Betrieb wieder aufgenommen.

Folgen bleiben spürbar

Dennoch wird es noch für einige Zeit zu Verspätungen kommen. Denn der Betrieb kann nur nach und nach wieder hochgefahren werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.