Letzte Aktualisierung: um 16:37 Uhr
Partner von  

Basis Düsseldorf schließt

Lauda zieht sich aus Deutschland zurück

Ryanair streicht für den Winter alle Flüge von und nach Düsseldorf. In der Folge schließt ihre Tochter Lauda die dortige Basis - und verabschiedet sich damit aus Deutschland.

Lauda

Jet von Lauda: Fliegt künftig nicht mehr ab Düsseldorf.

Die Basis von Lauda am Flughafen Düsseldorf wird am 24. Oktober 2020 geschlossen. Das teilte die Ryanair-Tochter am Donnerstag (10. September) mit. Die Schließung zum Ende der Sommersaison betrifft sieben Flugzeuge des Typs Airbus A320, die Lauda bisher in Düsseldorf stationiert hat und mit denen sie Flüge für Ryanair durchführt.

Der Schritt folge «auf die Entscheidung von Ryanair, alle Flüge von und nach Düsseldorf für die Wintersaison zu streichen», so Lauda. Zur Begründung holen Lauda und Ryanair zum Rundumschlag aus. «Überhöhte monopolartige Flughafengebühren in Düsseldorf, eine jüngste Forderung des Abfertigungsanbieters Acciona nach einer sofortigen Preiserhöhung um 30 Prozent mitten in der Covid-19-Krise, kombiniert mit erhöhten deutschen Luftverkehrsabgaben» hätten die Schließung verursacht, ebenso Lufthansas Staatshilfe.

150 bis 200 Arbeitsplätze fallen weg

Im Juli hatte Lauda bereits angekündigt, ihre Basis in Stuttgart Ende Oktober zu schließen. Zuvor hatten vor allem die Piloten dort einen neuen Tarifvertrag abgelehnt. In Düsseldorf dagegen akzeptierte die Mehrheit der Lauda-Mitarbeitenden die Festschreibung von schlechteren Arbeitsbedingungen, sodass Lauda die dortige Basis fortführen wollte.

Mit der Entscheidung, sich nun auch aus Düsseldorf zurückzuziehen, gehen dort laut Ryanair mehr als 200 Arbeitsplätze verloren. «Alle Laudamotion-Piloten und das Kabinenpersonal in Düsseldorf haben heute die Mitteilung über die Schließung der Basis mit dem Verlust aller Arbeitsplätze der Besatzung Ende Oktober erhalten», heißt es.

«Flugbetrieb in Deutschland endgültig einstellen»

In dem Schreiben an die Mitarbeitenden, das aeroTELEGRAPH vorliegt, schreibt die Lauda-Geschäftsführung, man bedauere die Schließung der Basis und man erkenne an, dass der Großteil der Mitarbeitenden große Anstrengungen unternommen habe, um die Kosten zu senken. Nach der Entscheidung der Mutter Ryanair habe man nun aber keine andere Wahl. Lauda spricht in dem Schreiben von 150 Crew-Jobs, die nun verloren gingen.

Die Airline erklärt weiter, dass die Basis Stuttgart bereits am 30. September geschlossen werde. Zusammen mit der Schließung in Düsseldorf bedeute das, «dass Laudamotion am 24. Oktober 2020 den Flugbetrieb in Deutschland endgültig einstellen wird», so Lauda.

Neue Basis im Sommer 2021?

Ryanair erklärt derweil, da man alle Flüge von und nach Düsseldorf nach dem 24. Oktober streiche, würden die Passagiere in den kommenden Tagen volle Rückerstattungen erhalten. Weiter heißt es: «Die Ryanair-Gruppe wird versuchen, neue Basismöglichkeiten für die Düsseldorfer Flugzeuge zu finden, hoffentlich schon für die Sommersaison 2021.»



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.