Letzte Aktualisierung: um 19:56 Uhr

Mit sofortiger Wirkung

KLM stellt Ukraine-Flüge ein und umfliegt den Luftraum

Wegen Warnungen vor einem potenziellen Angriff auf die Ukraine hat KLM als erste europäische Fluggesellschaft ihre Flüge in das Land eingestellt. Weitere könnten folgen.

Tis Meyer/Planepics.org

KLM: Bis auf weiteres keine Flüge mehr in die Ukraine.

Die niederländische Fluggesellschaft KLM macht sich Sorgen um die Sicherheit ihrer Flüge angesichts der russischen Drohungen gegenüber der Ukraine. Aus Vorsicht stellt KLM ihre Flüge in die Ukraine mit sofortiger Wirkung ein. Auch der Luftraum wird vollständig umflogen.

Betroffen davon ist die bislang zwei Mal täglich geflogene Route von Amsterdam in die Hauptstadt Kiew. Seitens KLM werden auf dieser Strecke nun bis auf weiteres keine Flüge mehr stattfinden. «Diese Entscheidung basiert auf den auf Code Rot angepassten Reisehinweisen und einer umfassenden Sicherheitsanalyse», erklärt die Fluggesellschaft am Samstag (12. Februar).

Sicherheit kann schnell kippen

Wegen der massiven Präsenz russischer Truppen an der Grenze zur Ukraine hatte das Außenministerium der Niederlande seine Bürger gewarnt, nicht in das osteuropäische Land zu reisen. Personen die zurzeit dort sind, sollen es möglichst schnell verlassen. Es bestehen zunehmend Sorgen, dass Russland jederzeit einen Angriff auf das Nachbarland starten könnte.

2014 wurde über der Ostukraine eine Boeing 777 von Malaysia Airlines auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur von russischen Separatisten abgeschossen. 298 Menschen starben auf Flug MH17. Spätestens seit dem Zeitpunkt ist die russische Militäraggression nicht nur als Risiko für die Ukraine, sondern auch als Risiko für den zivilen Luftverkehr bekannt.

Lufthansa überlegt noch

Bisher ist KLM die einzige europäische Fluggesellschaft, die auf Basis der aktuellen Warnungen verschiedener Regierungen und Organisationen ihre Ukraine-Verbindung einstellt. Doch die Sicherheitslage kann sich rasant verschlechtern, weshalb ein Rückzug weiterer Airlines nicht unwahrscheinlich ist.

Lufthansa hat dazu noch kein Urteil gefällt. Die Fluggesellschaft fliegt in dem Land sowohl Kiew als auch Lwiw an. «Lufthansa beobachtet die Lage in der Ukraine sehr genau. Eine Einstellung des Flugverkehrs wird geprüft, zum jetzigen Zeitpunkt gibt es dazu aber keine Entscheidung.», erklärt das Unternehmen auf Anfrage von aeroTELEGRAPH.