Letzte Aktualisierung: um 2:46 Uhr

Protest

Klimaaktivisten blockieren Zufahrt zum Flughafen Wien

Die Klimaproteste haben den Flughafen Wien erreicht. Protestierende klebten sich auf die Zufahrt zum Privatjetterminal.

Mit

Im Vorfeld einer am Montag in Wien beginnenden Europäischen Gaskonferenz (EGC) haben am Sonntagvormittag Klimaaktivisten des Bündnisses Block Gas Alliance die Zufahrt zum General-Aviation-Bereich des Flughafen Wien blockiert, wo Privatflieger landen. So wollte man um die Privatjets der Gaslobbyisten, und deren bequeme Ankunft in Wien stören, wie die Vereinigung auf Twitter schreibt.

Dreizehn Teilnehmer haben sich dabei mit Sekundenkleber auf die Zufahrtsstraße des General Aviation Centers geklebt, berichtet ein Polizeisprecher. Den rund 30 Aktivisten standen innerhalb kürzester Zeit rund 50 Polizisten gegenüber, um für einen geregelten Ablauf des Protests zu sorgen.

Friedlich beendet

Die Gruppierung trug bei ihren friedlichen Protesten, Transparenten mit Slogans wie «Ban Privatjets Now» oder «Energiekrise – Konzerne machen Milliardengewinne» herum. Der Flughafen Wien reagierte, indem er eine andere Zufahrtsmöglichkeit zum Terminal ermöglichte. Wie ein Flughafensprecher gegenüber aeroTELEGRAPH bestätigt, kam es zu minimalen Behinderungen des Privatflugverkehrs. Gegen 15:00 Uhr endete die unangemeldete Veranstaltung friedlich.