Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Verspätungen

Defektes Flugzeug blockierte Piste in Berlin Schönefeld

Wegen einer defekten Kleinmaschine ging in Berlin Schönefeld über eine Stunde lang nichts. Auch nach der Räumung kommt es zu Verspätungen.

aeroTELEGRAPH

Flughafen Berlin Schönefeld: Ein Kleinflugzeug blockierte die Piste.

In Berlin Schönefeld konnten am Donnerstag Nachmittag (17. November) rund eine Stunde und 45 Minuten lang keine Starts und Landungen stattfinden. Der Grund: Bei der Landung eines Privatflugzeuges war ein Reifen geplatzt. Dadurch wurde die Piste blockiert. Verletzt wurde keiner der beiden Insassen des defekten Fliegers, so der Flughafen.

Insgesamt 12 Flugzeuge, die nach Schönefeld hätten fliegen sollen, wurden in der Zeit nach Berlin Tegel, Dresden oder Leipzig umgeleitet. Nach einiger Zeit gelang es der Flughafenfeuerwehr um etwa 16:15 Uhr dann, den Flieger zu bergen. Dennoch kommt es am Flughafen weiterhin zu Verspätungen.

Einzige Piste

Die blockierte Piste ist die Einzige am Flughafen, der vor allem von Billigfliegern genutzt wird. Zwar existiert bereits eine parallele Piste, doch die wurde für den Flughafen BER gebaut und kann erst mit dessen Eröffnung in Betrieb genommen werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.