Letzte Aktualisierung: um 9:27 Uhr
Partner von  

Selbstversuch im Simulator

Kann jeder eine Boeing 777 steuern?

Wie schwierig ist es wirklich, eine Boeing 777 zu steuern? aeroTELEGRAPH wollte es wissen. Unser Reporter wagte den Selbstversuch im Simulator von Swiss - und kam ziemlich ins Schwitzen.

Immer mehr Technik, immer weniger Arbeit – so stellen sich viele die Arbeit von Piloten vor. Doch da liegen sie falsch. Auch wenn mehr Technik die Arbeit von Piloten sicherer und effizienter macht, die Ausbildung ist hart und erfordert Tausende Stunden an Training. Und wenn sie den Flugzeugtypen wechseln, müssen auch erfahrene Piloten noch einmal vieles ganz neu lernen. Geschehen ist das nun bei Swiss. Die Schweizer Fluggesellschaft hat gerade ihre zweite Boeing 777 in Empfang genommen.

Um ihre Piloten umzuschulen, nutzt die Lufthansa-Tochter den Boeing-777-Simulator von Swiss Aviation Training. Tag und Nacht war er in der Vorbereitung auf den Flottenzuwachs in Betrieb. aeroTELEGRAPH durfte einmal vorbeischauen. Wir haben Jungreporter Noah als Tester ins Cockpit geschickt – natürlich unter der Anleitung von Urs Baltisberger, Cheffluglehrer für die Swiss-777.

Sehen Sie im oben stehenden Video selbst, wie Noah sich geschlagen hat. Nur so viel: Er kam ziemlich ins Schwitzen.

Entstanden ist das Video in Zusammenarbeit mit den Videoproduzenten und Moderatoren Pascal Scheiber und Noah Zygmont.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.