Letzte Aktualisierung: 22:20 Uhr

Kharkiv Airlines expandiert

Ausbau mitten im Bürgerkrieg

In der Ost-Ukraine wird weiter gekämpft. Das hindert den Charteranbieter Kharkiv Airlines nicht daran, ins Liniengeschäft zu expandieren.

Kharkiv Airlines

Kaffeebecher von Kharkiv Airlines: Nun wird er an Bord ausgeschenkt.

Das Management von Ukraine International Airlines rief laut um Hilfe. Der Streit mit dem großen Nachbar Russland und die andauernden Kämpfe im Osten des Landes lassen die Buchungszahlen einbrechen. Deshalb gelangte die Führung kürzlich mit einer Bitte um Unterstützung an die Regierung. Einen Hilfskredit über 100 Millionen Dollar wünscht sich Ukraine International. Sonst drohe der Kollaps.

Ziemlich unbeeindruckt davon zeigt sich Kharkiv Airlines. Sie nahm Anfang Oktober den Linienbetrieb auf. Von Charkiw in der Nordukraine und Odessa fliegt sie nun täglich zum Flughafen Istanbul Sabiha Gökcen. Im Juni hatte sie bereits Charterflüge nach Ägypten, in die Dominikanische Republik, nach Griechenland, Indien, Vietnam und Thailand gestartet.

Kharkiv hat nur zwei Flugzeuge in der Flotte

Doch auch an Kharkiv ging die Krise nicht spurlos vorbei. Im Mai legte sie ihre Boeing 767-300 für Langstreckenfüge vorübergehend still und betrieb nur noch die Boeing 737-800. Es drohte das Ende. Doch dank neuer Investoren konnte das abgewendet werden. Nun sind wieder beide Flugzeuge im Einsatz.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.