Letzte Aktualisierung: um 23:04 Uhr
Partner von  

Tochter von Air France

Joon startet auf der Langstrecke

Die neue Tochterairline von Air France-KLM nimmt die Langstrecke in Angriff. Joon fliegt neu mit einem Airbus A340 entferntere Ziele an.

Joon

Airbus A340 von Joon: Nun interkontinental unterwegs.

Die neue Tochter von Air France ist am Sonntag (25. Februar) das erste Mal zu einem Interkontinentalflug gestartet. Mit einem Airbus A340-300 flog Joon, die weder billig noch traditionell sein will, von Paris nach Kairo. Der Flieger weist drei Klassen auf, eine Business Class, eine Premium Economy und die Economy Class. Bald folgen nun Ziele auf der Langstrecke.

Die ersten fernen Destinationen von Joon werden Kapstadt, Fortaleza, Mahé, Mumbai und Teheran sein. Dazu werden zwei weitere 340 eingeflottet. Auf der Kurz- und Mittelstrecke fliegt Joon bereits nach Berlin, Barcelona, Porto und Lissabon. Bald folgen auch Oslo, Rom, Neapel und Istanbul. Joon weist gemäß Air France rund 15 Prozent tiefere Kosten als die Mutter auf. Die neue Airline wird als Mittel angesehen, an Konkurrenten verlorene Märkte wieder zu erobern.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.