Letzte Aktualisierung: um 23:18 Uhr
Partner von  

Design aus Deutschland

Jetzt werden auch Bordküchen richtig chic

Zodiac Aerospace feiert die 50'000. Auslieferung einer Bordküche. Das Jubiläums-Modell ist ein Besonderes.

Gäbe es ein «Besser Wohnen»-Magazin für die Inneneinrichtung einer Flugzeug-Bordküche, dann wäre dieses Modell von Zodiac Aerospace ganz bestimmt eine Doppelseite gewidmet. Die französische Design-Schmiede feiert die Lieferung ihrer 50.000. Bordküche. Und sie war nicht etwa ein Fließband-Modell. Die Küche für den neu designten Airbus A380 von Etihad könnte auch ein Möbel in einem Luxus-Apartment sein.

Zodiac hat darin ein Geschäftsmodell erkannt. Auch die Küchen sollen individueller werden. «Wir starteten 2011 mit diesem Bordkonzept und konnten bereits im Dezember 2014 das erste Flugzeug mit dem maßgeschneiderten Design der Bordküche ausstatten» sagt Olivier Zarrouati, Chef von Zodiac Aerospace. Die Bordküchen von Zodiac Aerospace werden seit sechzig Jahren bei der deutschen Tochterfirma Zodiac Premium Galleys im deutschen Herborn produziert.

Trend zu mehr Individualität

Natürlich bleiben die branchenüblichen Galleys mit dem Trolley-Mechanismus zunächst noch der Standard. Doch der Trend zeigt, dass die Flugzeuginnenausstatter bereits weitere Ideen im Köcher haben. Weg vom Zweckmäßigen und hin zu einer «Second-Life-Experience». Fraglich bleibt natürlich, wie diese komfortableren, aber nicht gerade platzsparenden Lösungen im Markt unter den herrschenden Konkurrenzbedingungen Anklang finden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.