Letzte Aktualisierung: um 11:11 Uhr
Partner von  

Neue Airline

Jetlines will Boeing 737 Max nicht mehr

Die neue kanadische Billigairline wollte mit Boeings neuen Kurz- und Mittelstreckenjets starten. Doch die Bestellung der 737 Max wurde nun annuliert.

Boeing

Boeing 737 Max 7 in den Farben von Jetlines: Die Fluglinie hat keinen Gebrauch mehr für die Maschinen.

Eigentlich sollte es schon im Juni losgehen. Doch inzwischen hat Canada Jetlines den Starttermin auf irgendwann im Jahr 2019 verschoben. Eigentlich hätte die Flotte der neuen kanadischen Billigairline aus Boeing 737 Max  bestehen sollen. Doch nun wählt sie einen anderen Flugzeugtyp.

Jetlines hatte fünf Boeing 737 Max 7 fest bestellt und sich Kaufrechte für 16 weitere Flieger des Typs gesichert. Diese Bestellung sei annulliert worden, bestätigt Canada Jetlines gegenüber aeroTELEGRAPH eine Meldung des Luftfahrtdatenportals CH Aviation. Man habe sich entschieden, mit einer reinen Airbus-Flotte zu fliegen.

Nur noch zwei Max-7-Kunden

Starten will Jetlines mit zwei geleasten A320 Neo. Im März und April nächsten Jahres sollen die Flugzeuge ausgeliefert werden. Mit den Kanadiern verliert Boeing einen von drei Kunden der 737 Max 7. Nur noch Westjet und Southwest haben die kleinste Max geordert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.