Letzte Aktualisierung: um 17:46 Uhr
Partner von  

Zweistrahliger Jet bis 2020

Iran bringt Großraumjet früher

Letztes Jahr verkündete der Iran, einen eigenen Passagierjet für 150 Passagiere zu bauen. Nun wird die Lancierung um sechs Jahre vorgezogen.

Iran-150: So soll das neue Flugzeug aus iranischer Produktion aussehen.

Im letzten Jahr war noch von der Entwicklung eines neuen eigenen, großen Passagierjet bis 2026 die Rede. Nun prescht Manouchehr Manteqi, Chef der iranischen Luftfahrtorganisation IAIO, gemäss der Agentur Fars News vor: Bereits in den kommenden fünf Jahren werde der man das Flugzeug in Betrieb nehmen, das bis zu 150 Passagiere transportieren soll. Die neu entwickelte, zweimotorige Maschine mit dem Projektnamen Iran 150 sei bereits in Entwicklung, so Manteqi. Drei Jahre werde man vermutlich für das Design benötigen, die restlichen zwei Jahre würden für Tests genutzt.

Irans Verteidigungsminister Hossein Dehqan hatte die Entwicklung der Maschine im vergangenen November angekündigt. Man habe das ganze Potenzial aller iranischen Universitäten genutzt, um diverse Flugzeuge zu entwickeln, erklärte er damals.

Iran setzt auf Eigenproduktionen

2011 hatte der Iran bereits angekündigt, einen eigenen Passagierjet zu entwickeln. Damals ging es aber um eine Maschine mit hundert Sitzplätzen. Später wurde bekannt, dass das Land die ukrainische Antonow An-158 in Lizenz produzieren wird. Sie kann bis zu 99 Passagiere aufnehmen. Im Iran wird der Flieger Iran-158 heißen. Bereits jetzt stellt der Iran die kleinere Turbopropmaschine An-140 in Lizenz her, die Iran-140 genannt werden. Zudem soll die Produktion eines eigenen Kurzstreckenjets bereits begonnen haben. Der vollständig selbst entwickelte Flieger soll Iran 141 heißen.

Im Juni hatte der Iran bereits verkündet, dass die Luftfahrtbranche des Landes in den nächsten zehn Jahren bis zu 500 neue Flugzeuge benötige. Damit könnten dann 100 Millionen Menschen transportiert werden. Bislang gibt es im Iran 251 Maschinen, allerdings sind viele der Jets wegen fehlender Ersatzteile aufgrund des westlichen Embargos veraltet. Ein Großteil der bisherigen Flotte dürfte bis 2025 eingemottet werden. Der Iran benötigt also etwa 30 neue Flugzeuge pro Jahr.

Mehr zur Iran 150 erfahren Sie hier: Iran 150: Erste Bilder des iranischen Jets.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.