Letzte Aktualisierung: um 16:41 Uhr

British Airways und Virgin Atlantic

Historischer Doppelstart für doppelt Geimpfte

Erzfeinde arbeiten zusammen: Um die Wiederöffnung der USA zu feiern, starteten zwei Jets von Virgin Atlantic und British Airways parallel in Richtung New York.

British Airways und Virgin Atlantic sind sich seit jeher spinnefeind. Dass die beiden Fluggesellschaften einmal tatsächlich gemeinsam feiern, war lange unvorstellbar. Dass sie sogar zusammen einen besonderen Start koordinierten, ist daher ein historisches Ereignis. Zur Feier der Wiederöffnung der USA für Geimpfte setzten am Montag (8.  November) beide Fluggesellschaften ihre Airbus A350-1000 ein.

Und beide modernen Langstreckenjets starteten am Morgen gleichzeitig auf den parallelen Pisten 27R und 27L des Flughafen London-Heathrow Richtung New York JFK. British Airways hat dem Flug die besondere Flugnummer BA1 verpasst, unter der einst auch schon Concorde in Richtung Big Apple abhoben. Virgin Atlantics Flugzeug startete mit der Nummer VS3.

Spezielle Flugnummer

Wie man beim Flugverfolgungsdienst Flightradar 24 sehen kann, planen die Airlines leicht unterschiedliche Routen über den Atlantik. Aktuell ist der Flug von British Airways mit einer Minute Flugzeit weniger angegeben.

Sehen Sie den parallelen Start und Eindrücke aus dem Kontrollturm und der Kabine oben in Bilder- und Videogalerie.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.