Letzte Aktualisierung: um 17:00 Uhr
Partner von  

Flugverbot

Hier darf die Boeing 737 Max 8 nicht mehr fliegen

Immer mehr Länder verbieten den Betrieb des Flugzeugmodells - so auch die EU. Viele Airlines verzichten freiwillig auf ihre Boeing 737 Max. Die Übersicht.

Aktualisiert vor 6 Monaten

Boeing/Montage aeroTELEGRAPH

Boeing 737 Max 8: Inzwischen in vielen Ländern mit einem Flugverbot belegt.

Es dauerte eine ganze Weile, bis nach dem tragischen Absturz von Flug ET302 von staatlicher Seite gehandelt wurde. Inzwischen schließen aber immer mehr Ländern ihren Luftraum für Boeing 737 Max 8 oder alle Max-Modelle. Oder ihre Luftfahrtbehörden ordnen ein Grounding aller Exemplare des Flugzeugmodells an. In mehr als einem Dutzend Staaten, darunter in China, der EU und der Schweiz (Max 8 und 9), sind die Jets nun bereits mit einem Betriebsverbot belegt.

In der folgenden Weltkarte sehen Sie, laufend aktualisiert, wo die Boeing 737 Max 8 aktuell nicht mehr fliegen darf:

Nicht nur ganze Länder, auch einzelne Fluggesellschaften haben sich entschlossen, auf den Einsatz der Boeing 737 Max vorerst zu verzichten. Zu ihnen gehören:

× Aeromexico (Mexiko)
× Aerolíneas Argentinas (Argentinien)
× Cayman Airways (Cayman Islands)
× Ethiopian Airlines (Äthiopien)
× Gol (Brasilien)
× Jet Airways (Indien)
× Norwegian (Norwegen)
× Royal Air Maroc (Marokko)
× S7 Airlines (Russland)
× Sunwing Airlines (Kanada)
× Tuifly und Tui Airlines (Belgien, Deutschland, Skandinavien, Vereinigtes Königreich)
× Turkish Airlines (Türkei)



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.