Letzte Aktualisierung: um 21:26 Uhr

Anflug auf Wien

Hagel setzt Airbus A320 von Austrian Airlines zu

Beim Anflug auf Wien geriet ein A320 von Austrian Airlines in einen Hagelsturm. Die Cockpitcrew rief einen Notfall aus, doch landete dann ohne Probleme. Der Schaden am Flieger ist allerdings beträchtlich.

Mit

Der Airbus A320 von Austrian Airlines war bereits fast am Ziel. Das Flugzeug war am Sonntag (9. Juni) als Flug OS434 in Palma auf Mallorca gestartet und sollte um 17:40 Uhr in Wien landen. Doch im Landeanflug geriet die Maschine mit dem Kennzeichen OE-LBM auf einer Höhe von 6000 Meter über der Kleinstadt Hartberg in einen Hagelsturm, wie die Unwetterzentrale Österreich berichtet.

Die Besatzung rief einen Notfall aus. Der A320 landete schließlich aber ohne Probleme in Wien. Am Boden zeigten sich allerdings heftige Schäden am Flugzeug. Die Nase wurde größtenteils weggeschlagen, die Cockpitscheiben sind gesprungen und auch einige Verkleidungsstücke sind geborsten. Wie hoch der Schaden ist und wie lange der Airbus A320 ausfällt, könne man aktuell noch nicht sagen, so eine Sprecherin von AUA.