Letzte Aktualisierung: 10:07 Uhr

Flug von American Airlines

Hagel drückt Nase eines Airbus A319 ein

Hagelstürme sind unangenehm. Sie können auch Flugzeuge beschädigen, wie sich bei einem Airbus A319 von American Airlines gezeigt hat.

Für Passagiere ist es unangenehm, wenn das Flugzeug in einen Hagelsturm gerät. Plötzlich wird laut auf den Rumpf geklopft. Hinzu kommt oftmals ein Gewackel. Gefährlich ist das allerdings nicht wirklich. Aber der Flieger kann Schaden nehmen.

Das zeigte sich am Dienstag (5. Juni) auf Flug AA1897 von San Antonio nach Phoenix wieder. Der Airbus A319 von American Airlines geriet in einen Hagelsturm. Dadurch wurden die Cockpitscheiben zertrümmert und die Flugzeugnase eingedrückt. In der Nase – im Jargon Radom oder auf Deutsch: Antennenkuppel genannt – befinden sich ein Wetterradar und andere Fluginstrumente. Die Maschine konnte ohne Probleme in San Antonio landen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.