Letzte Aktualisierung: um 16:42 Uhr
Partner von  

Moderner Bankraub

Hacker stehlen Ryanair 5 Millionen

Moderner Bankraub: Verbrecher drangen ins System der Bank von Ryanair ein und entwendeten fast 5 Millionen Dollar. Die Spur deutet nach Asien.

Digitale Welt: Hacker drangen in die Bank von Ryanair ein.

Masken runter, Knarre hoch, in die Bank stürmen und die Schalterbeamten bedrohen. So stellt man sich gemeinhin Bankräuber vor. Doch diese Verbrecher gingen ihrem Job ganz bequem von einem sicheren Ort aus nach. Waffen brauchten sie ebenfalls keine. Fette Beute machten sie dennoch: Kriminelle erbeuteten rund 5 Millionen Dollar von Ryanair, wie die Zeitung Irish Times meldet.

Die Hacker gelangten in das System einer Bank von Ryanair. Dort veranlassten sie eine Überweisung vom Dollar-Konto der Billigfluggesellschaft, das offenbar zur Zahlung des Kerosins verwendet wird. Die Millionen flossen über eine Bank in China, wie Ermittler herausfanden. «Wir bestätigen eine betrügerische Überweisung», erklärt die Fluglinie.

Ryanair will weitere solche Fälle verhindern

Inzwischen ist das Geld eingefroren worden und soll bald an Ryanair zurückgezahlt werden. Nachteile erleidet die Airline also nicht. Man unternehme nun auch Schritte, damit so ein Fall nicht mehr vorkommen könne, so Ryanair in der Stellungnahme weiter.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.