Letzte Aktualisierung: um 19:01 Uhr

Flüge auf deutsche Inseln

Green Airlines und Meer Express starten noch im März

Zwei neue deutsche Fluglinien nehmen am 26. März den Betrieb auf. Green Airlines und Meer Express steuern Nordseeinseln an. Die Pandemieentwicklung sorgt aber für Unsicherheit.

aeroTELEGRAPH

Beechcraft 1900 von Chalair: Fliegt künftig auch für Green Airlines.

In Deutschland bereiten sich gleich zwei neue Fluggesellschaften auf den Start am 26. März vor. Green Airlines wird an diesem Tag zum ersten Mal von Paderborn nach Sylt fliegen. Aufgenommen werden zwei wöchentliche Verbindungen, freitags und sonntags.

Meer Express fliegt am 26. März und 27. März erstmals vom Flugplatz Schwarze Heide im Ruhrgebiet nach Norderney und Juist. Die große Frage für beide Fluglinien ist, wie es danach weitergeht. Die aktuellen Corona-Regeln sehen vor, dass Hotels und andere Unterkünfte bis 28. März keine Touristen beherbergen dürfen.

Zweitwohnungsbesitzer dürfen

Am 22. März trifft sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Bundesländer, um zu entscheiden, wie es weitergeht. Das Bundesland Schleswig-Holstein, zu dem Sylt gehört, und Niedersachsen, wozu Norderney und Juist zählen, werden danach verkünden, was bei ihnen dann für den Tourismus gilt.

Meer Express bietet Reisenden mit Buchungen für den 26. bis 28. März kostenfreie Umbuchung oder Stornierung bis 24 Stunden vor Abflug an. «Erlaubt sind weiterhin Flüge für Zweitwohnungsbesitzer, Tagesausflügler und gewerblich Reisende, die wir weiterhin durchführen werden», betont der Anbieter. Am 23. März gibt es dann neue Informationen.

Cessna und ATR

Bei Green Airlines und Meer Express handelt es sich um sogenannte virtuelle Airlines. Das heißt, dass sie den Flugbetrieb nicht selber durchführen, sondern dies an Partnerunternehmen auslagern. Im Fall von Meer Expresse ist das die Firma Itzehoer Airservice mit einer Cessna 208 Caravan oder Cessna Grand Caravan, im Fall von Green Airlines die französische Chalair mit ATR 72, ATR 42 oder Beechcraft 1900.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.