Letzte Aktualisierung: um 17:23 Uhr
Partner von  

Neue Bemalung

Brasilianische Gol frischt den Look auf

Nach 13 Jahren erneuert die Billigairline ihr Erscheinungsbild. Die optische Veränderung ist nur ein Ausdruck der Veränderungen. Dabei setzt Gol auch auf die Hilfe von Delta.

Gol

Auf dem Weg nach vorne beginne nun eine neue Etappe, sagt Paulo Kakinoff. Man investiere in Produkte, Dienste, Technologie und Service, so der Chef von Gol Linhas Aéreas. Darum verändere man nun auch das Erscheinungsbild. Auf den Flugzeugen der brasilianischen Billigairline ist die bisherige Markenfarbe Orange künftig deutlich weniger prominent vertreten. Das Logo auf dem Leitwerk und der Schriftzug Gol werden vereinfacht und eleganter (siehe Bild oben und unten).

Trotz optischer Veränderung will Gol sich selbst treu bleiben. «Wir bleiben die gleiche Gol mit einer Billigairline-DNA, nur neu mit mehr Angeboten einem besseren Produkt», so Kakinoff. Er versucht mit den Änderungen im harten Konkurrenzkampf in Brasilien Boden gut zu machen. Gol hatte wegen sinkender Margen in den letzten drei Jahren durchwegs Verluste geschrieben. Dabei ist die vor 13 Jahren gegründete Fluglinie in Brasilien mit einem Marktanteil von rund 34 Prozent hinter TAM und vor Azul die Nummer zwei.

Delta gewährt auch Kredit von 300 Millionen

 

Doch für die Investitionen braucht Gol Geld. Das holt sie sich nun über eine Kapitalerhöhung. Daran macht auch die amerikanische Delta Air Lines mit. Sie besitzt bereits jetzt 2,9 Prozent von Gol und investiert nun nochmals rund 146 Millionen Dollar um ihren Anteil zu erhöhen. Zudem gewährt die Fluglinie Gol einen Kredit von 300 Millionen. Neben Delta ist auch Air-France-KLM mit 1,5 Prozent an Gold beteiligt.

Brasilien erachten viele Fluglinien als interessant. Denn der Markt wächst kräftig, weil die Mittelschicht im größten südamerikanischen Land größer wird. Kürzlich erwarb Continental rund 5 Prozent von Azul.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.