Letzte Aktualisierung: um 20:57 Uhr
Partner von  

Eurowings wechselt durch

Germanwings löst Eurowings Europe in München ab

Ende nächsten Jahres wird Eurowings Europe ihren letzten deutschen Standort aufgeben. Die Crews in München sollen zur Konzernschwester Germanwings wechseln können.

aeroTELEGRAPH

Flugzeug von Germanwings: Ab Ende 2019 auch in München.

Eurowings Europe verabschiedet sich Ende kommenden Jahres aus München. In einem Brief an die Mitarbeiter schreibt die Geschäftsführung der österreichischen Eurowings-Group-Fluglinie: «Wir möchten Euch heute darüber informieren, dass Germanwings ab Ende 2019 in München sieben Flugzeuge betreiben wird. Wir werden uns gleichzeitig aus München zurückziehen.» Eurowings bestätigte dies auf Anfrage von aeroTELEGRAPH und erklärte: «Die Germanwings-Flotte wächst damit auf 39 Flugzeuge an.»

Künftig werde man zunächst unverändert aus Wien, Salzburg und Palma de Mallorca operieren und sich auf «das Wachstum außerhalb Deutschlands und Belgiens konzentrieren», heißt es in dem Schreiben der österreichischen Geschäftsführung weiter. Auch wenn von Anfang an klar gewesen sei, dass Eurowings Europe für den kurzfristigen Aufbau der Station in München verantwortlich sei, bedauere man, «dass wir uns zum Ende des Jahres 2019 als Eurowings Europe Mannschaft aus München zurückziehen werden».

Neue Basis für Germanwings

Damit verlässt Eurowings Europe ihren letzten deutschen Standort. Zurzeit betreibt Eurowings Europe in München drei Airbus A319 und vier Airbus A320. Eurowings erklärte: «Die Münchener Crews der Eurowings Europe, aber auch sämtliche am bayerischen Airport stationierten Cockpitmitarbeiter der Eurowings Deutschland sollen die Möglichkeit erhalten, für Germanwings am Standort zu fliegen.» Germanwings ist bisher noch gar nicht am Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt vertreten.

Erst im November war ein Wechsel innerhalb der Eurowings Gruppe bekannt geworden: Zum Jahreswechsel 2018/2019 zieht das Unternehmen die Airbus A320 bei der Tochter LGW Luftfahrtgesellschaft Walter ab. «Zum Jahreswechsel werden die A320-Flugzeuge in andere Flugbetriebe der Eurowings Group überführt», bestätigte ein Sprecher der Lufthansa-Billigairline damals gegenüber aeroTELEGRAPH.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.