Letzte Aktualisierung: um 8:54 Uhr
Partner von  

Keine Flüge in Vilnius

Flughafen wird vorübergehend zum Autokino

Auch am Flughafen der litauischen Hauptstadt tut sich kaum noch etwas. Doch nun haben die Betreiber des Vilnius Airports sich eine clevere Umnutzung überlegt.

Wenn der Flugverkehr so gut wie zum Erliegen kommt, braucht es auch die großen Flächen nicht mehr, auf denen sonst Jets parken, rollen, starten oder landen. Der Flughafen Vilnius sah allerdings nicht ein, dass er in dieser Zeit komplett ungenutzt bleibt. Er wechselte kurzerhand die Aufgabe.

Neu ist ein Teil des Airports der litauischen Hauptstadt ein Drive-In Kino. Zuschauer können in ihren Autos sitzend Filme auf der Leinwand verfolgen. So kann man die Social-Distancing-Regeln einhalten und muss dennoch nicht zu Hause auf dem Sofa herumgammeln. Mit etwas Glück kann man sogar noch den ein oder anderen Frachtflieger starten oder landen sehen.

Riesenleinwand, damit jeder etwas sieht

Die Leinwand sei die größte des Baltikums, heißt es von Flughafen Vilnius. Sie ist so groß wie ein fünfstöckiges Haus, damit man den Film von allen verfügbaren 220 Stellplätzen aus gut sehen kann. Der Ton kommt – wie in den meisten Autokinos – aus dem Radio des eigenen Gefährts.

Sehen Sie sich im oben stehenden Video selbst an, wie das aussieht.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.