Letzte Aktualisierung: um 13:46 Uhr
Partner von  

Flughafen Wien verlängert Kurzarbeit

Der anhaltend starke Passagierrückgang hat starke Auswirkungen auf den Flughafen Wien: Nach einer schwachen Hauptreisezeit im Sommer mit einem Passagieraufkommen von nur rund 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erwartet der Airport einen weiteren Rückgang in den kommenden Monaten.

Um das Unternehmen weiterhin stabil durch die Krise zu führen, verlängert die Flughafen Wien AG die Kurzarbeit vom 1. Oktober 2020 bis 31. Jänner 2021 für das gesamte Unternehmen. Eine entsprechende Vereinbarung haben der Vorstand und die Arbeitnehmervertretung gemeinsam beschlossen.

«Die zahlreichen unterschiedlichen Reisebestimmungen in vielen Ländern Europas bremsen die internationale Luftfahrt völlig aus», schreibt der Airport. «Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien lag in der Hauptreisezeit bei rund einem Viertel des Vorjahres und wird in den nächsten Monaten weiter sinken. Aufgrund der anhaltend schlechten Passagierentwicklung ist es notwendig, die Kurzarbeit für das gesamte Unternehmen weiter zu verlängern.»