Letzte Aktualisierung: um 17:46 Uhr
Partner von  

Im Businessjet

Ein Mini-Linienflug ab dem Flughafen Straubing

Es ist der erste Linienflug für Straubing. Ab sofort fliegt die dänische Flexflight mit einem Businessjet vom niederbayerischen Flughafen nach Salzburg. Warum?

Flugplatz Straubing-Wallmühle

Kontrollturm in Straubing: Bald ist hier etwas mehr los.

Er nennt sich zwar selbst International Airport. Doch der Flugplatz Straubing-Wallmühle ist nicht der Ort, von wo aus man die große weite Welt erkunden kann. Vor allem Geschäfts- und Privatflieger benutzen ihn bisher und sorgen für rund 50.000 jährliche Passagiere. Nun bekommt der 1972 eröffnete Flughafen in Niederbayern aber seinen ersten Linienflug.

Die dänische Flexflight fliegt ab Donnerstag (3. März) ein Mal pro Woche von Straubing nach Salzburg, wie der Luftfahrt-Datenanbieter CH Aviation berichtet. Eingesetzt werden die unternehmenseigenen Businessjets von Typ Cessna Citation mit 7 Sitzplätzen. Abflug von Flug W2 113 ist in Straubing um 12 Uhr.  Die Flugzeit beträgt 30 Minuten. Tickets kann man bei den meisten Reisebüros kaufen.

Flexflight setzt hohe Ticketpreise

Flexflight ist eine Charterairline und bietet daneben als Hauptgeschäft Ticketinglösungen für Airlines an. Wenn Fluggesellschaften der Aufbau einer eigenen Infrastruktur zu teuer ist, können sie den Verkauf über die Dänen abwickeln. Dafür ist das Unternehmen Mitglied der Internationalen Luftfahrtvereinigung Iata über welche die Verrechnung läuft.

Damit die Mitgliedschaft gültig bleibt, muss Flexflight selber regelmäßige Flüge unter dem eigenen Iata-Code W2 durchführen. Daher wohl auch die doch eher ungewöhnliche Straubing-Strecke. Der Preis ist denn auch entsprechend prohibitiv. Flexflight verlangt für einen Hin- und Rückflug 600 Euro.

Billiger mit dem Auto

Mit dem Auto ist die Reise mit rund 2:20 Stunden länger aber auch bedeutend billiger. Dafür bekommt man in der Cessna Citation von Flexflight echtes Business-Feeling. Flexflight will das neue Angebot nicht kommentieren.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.