Letzte Aktualisierung: um 19:01 Uhr
Partner von  

Khartoum im Sudan

Flughafen nach Antonov-Kollision geschlossen

Am Airport der sudanesischen Hauptstadt hat am Mittwoch eine Militärmaschinen eine andere auf der Piste gerammt. Die beiden Antonovs wurden schwer beschädigt.

Zwischenfall am Flughafen Khartoum: Am Mittwoch (3. Oktober) musste der Airport für mehrere Stunden den Betrieb einstellen, nachdem zwei Transportflugzeuge des Militärs auf der Piste kollidiert waren. Das bestätigte ein Sprecher der sudanesischen Luftfahrtbehörde gegenüber der Zeitung Sudan Tribune. Während es von offizieller Seite keine Mitteilung über Verletzte gab, hieß es in Medienberichten, acht Insassen seien verletzt worden.

Im Internet tauchte ein Video auf, dass offenbar die Kollision der beiden Antonov-Flugzeuge zeigt: Eine der Maschinen rast von hinten heran und stößt mit der anderen zusammen. Fotos bei Twitter zeigen, dass die Flieger schwer beschädigt wurden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.