Letzte Aktualisierung: um 14:00 Uhr

Zwei Jahre Bauzeit

Flughafen Ljubljana eröffnet trotz Krise sein neues Terminal

Das Aus von Adria Airways und die Pandemie hielten den Flughafen Ljubljana nicht auf. Er baute weiter - und konnte jetzt sein neues Terminal eröffnen.

Fraport

Das neue Terminal von Ljubljana: Höhere Kapazität und besserer Service.

Auch der Flughafen Ljubljana wurde von der Pandemie hart getroffen. 2020 sanken die Passagierzahlen um 83 Prozent auf 288.000. Immerhin befanden sich die Manager des Airports bereits im Krisenmodus. Denn im September 2019 hatte mit der slowenischen Nationalairline Adria Airways der wichtigste Kunde den Betrieb eingestellt und bereits einmal für einen abrupten Umsatzeinbruch gesorgt.

Noch vor den beiden Rückschlägen hatte Flughafenbetreiberin Fraport damit begonnen, den Flughafen Ljubljana zu modernisieren. 21 Millionen Euro investierte das deutsche Unternehmen, um ein neues Terminal mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern zu bauen. Am Mittwoch (16. Juni) ist es offiziell eingeweiht worden, am 1.  Juli wird es in Betrieb genommen.

Größerer Check-in, neue Lounge

Das neue Abfertigungsgebäude hat nicht nur eine mehr als doppelt so hohe Kapazität von 1200 Passagieren pro Stunde. Es weist auch insgesamt 22 Check-in-Schalter, fünf Spuren für die Sicherheitskontrolle, drei Gepäckausgabebänder, einen Gepäcksortierbereich, einen großen Duty-free-Shop, eine neue Business-Lounge sowie viel mehr Einkaufsflächen auf.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.