Letzte Aktualisierung: um 18:30 Uhr
Partner von  

Mesa Airlines

Flieger berührt bei Landung Piste mit Flügel

Bei der Landung an einem Flughafen in Texas kippte ein Flugzeug von Mesa Airlines plötzlich stark nach rechts. Dabei touchierte die Tragfläche den Boden.

Der Moment: Die Bombardier CRJ 900 berührt mit der Spitze der Tragfläche den Boden.

Flug AA5786 ist eine rein innertexanische Angelegenheit. Er führt in rund 1:40 Stunden von Dallas/Fort Worth nach McAllen an der Grenze zu Mexiko. American Airlines beziehungsweise ihre bald untergehende Fusionspartnerin US Airways haben die Strecke an Mesa Airlines ausgelagert, welche sie täglich mit einer Bombardier CRJ 900 bedient.

Am Dienstag fuhr einigen Passagieren an Bord von Flug AA5786 bei der Landung am McAllen Miller Airport ein zünftiger Schreck in die Knochen. Zuerst lief bei der Landung alles normal. Doch kurz vor dem Aufsetzen kippte die Maschine plötzlich stark nach rechts. Die Tragfläche berührte daraufhin mit der Spitze die Piste. Ein Planespotter, der neben der Piste stand, erzählte dem lokalen TV-Sender Fox 10, dass wohl eine Windbö das Flugzeug ergriffen habe. Das ist aber bisher nicht mehr als eine Vermutung.

Flugzeug von Mesa Airlines wird untersucht

Der Pilot konnte die Situation jedoch unter Kontrolle bringen und niemanden passierte etwas. Man habe eine Untersuchung eingeleitet, so Mesa Airlines in einer Mitteilung. Zudem sei das betroffene Flugzeug aus dem Verkehr gezogen worden. Man müsse nun erst prüfen, ob es Schaden genommen habe.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.