Letzte Aktualisierung: um 18:45 Uhr
Partner von  

Teststrecken von Finnair

Mit dem A350 durch Europa fliegen

Finnair setzt den Airbus A350 ab Herbst auf der Langstrecke ein – als erste europäische Airline. Zuvor können ihn auch Reisende aus Deutschland und Österreich testen.

Finnair.

Finnair-A350: Bald ab Frankfurt, Berlin und München.

Im Herbst bekommt Finnair als erste Fluggesellschaft in Europa einen Airbus A350. Ab Ende Oktober wird er auf den Routen nach Bangkok, Peking und Schanghai eingesetzt. «Unser Produkt wird so verbessert, die Kosten werden gesenkt», freut sich Konzernchef Pekka Vauramo. Jetzt hat die Airline bekannt gegeben: Bevor es auf die Langstrecke geht, testet Finnair den Flieger zum Kennenlernen für die Crews auf Inlands- und dann auf Europa-Strecken.

Wer den Airbus A350 also einmal kennenlernen will, kann das mit einer Reise nach Helsinki verbinden. Ab Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Frankfurt und München können deutsche Reisende mit dem A350 von Finnair in die finnische Hauptstadt fliegen, ab Wien kann man aus Österreich mit dem A350 hinreisen. Auch ab anderen europäischen Metropolen wie Amsterdam, Paris oder London sind Flüge geplant.

A380 von Frankfurt nach London

Dass man neue Flieger erst auf kürzeren Strecken einweiht, ist beliebte Praxis bei Fluggesellschaften. So testete etwa British Airways den Airbus A380 nach der Auslieferung zunächst unter anderem auf der Strecke Frankfurt – London. Bis zu vier Mal pro Tag flog der Superjumbo die Strecke.

Alle Testflüge in Europa mit genauen Daten können Sie hier einsehen.

Einen Blick in die Kabine des neuen A350 von Finnair können Sie hier werfen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.