Letzte Aktualisierung: um 8:52 Uhr

Wie Lufthansa

Etihad bringt im Sommer vier Airbus A380 zurück

Auch Etihad Airways reaktivierte einige ihrer Superjumbos. Vier A380 sind kommenden Sommer wieder unterwegs. Und damit auch die Luxus-Suite The Residence.

Jetzt ist es offiziell: Auch Etihad Airways holt Superjumbos zurück in den Betrieb. Vier ihrer zehn Airbus A380 werden ab Sommer 2023 für die Fluggesellschaft aus Abu Dhabi unterwegs sein. Sie fliegen dann zwischen dem Drehkreuz in Nahost und London, wie Etihad mitteilt.

Der Schritt folge auf einen Anstieg der Nachfrage nach Flugreisen im gesamten Streckennetz der Airline, so Etihad. Außerdem hätten Kunden sich den A380 zurückgewünscht. Die Superjumbos von Etihad verfügen über drei Kabinenklassen, darunter neun First Apartments, 70 Business Studios und 405 Economy-Sitze.

Auch The Residence kommt zurück

Mit dem Airbus A380 erlebt auch das Luxusapartment The Residence eine Renaissance. Ein Schlafzimmer mit Doppelbett, ein Wohnzimmer und ein richtiges Badezimmer mit Dusche gehören dazu. Gedacht ist die Miniwohnung mit zwölf Quadratmetern Fläche für ein oder zwei Personen – dafür ist sie auch von der europäischen Aufsichtsbehörde Easa zugelassen. Eine dritte ist jedoch stets dabei. Denn zu The Residence gehört ein persönlicher Butler.

Mit dem Comeback von vier Airbus A380 im Sommer beschreitet Etihad den gleichen Weg wie Lufthansa. Die deutsche Fluggesellschaft bringt ebenfalls vier Superjumbos zurück und will sie ab Sommer 2023 ab München einsetzen – der erste hat kürzlich Teruel verlassen.